THOM TRAUNER

ArtOutOfArt4
ArtOutOfArt03
ArtOutOfArt04
ArtOutOfArt05
ArtOutOfArt06
ArtOutOfArt07
ArtOutOfArt08
ArtOutOfArt09
ArtOutOfArt10
ArtOutOfArtC01
ArtOutOfArtC02
ArtOutOfArtD01

Die Maße eines Raumes der Galerie NÖFA dienten Thom Trauner als Grundlage für die Performance in seiner näheren Umgebung, ist somit als Übertragung vom geschlossenen in einen offenen Raum zu verstehen.

Die Performance fand am 15. August statt. Eine willkürliche Auswahl an Magazinen mit dem Titel „art” wurde in einer mehr als 90-minütigen Aktion zerstört, um aus alter Kunst, aus Vorbildern, Zitaten, etwas Neues entstehen zu lassen. Im Laufe der Aktion stellte sich bei dem Künstler eine gewisse Gleichgültigkeit gegenüber sein Tun ein, Fragen nach der Sinnhaftigkeit waren dabei nicht mehr relevant.

Die fertige Installation, die gleichzeitig ein Stück „Landart” darstellt, wurde von dem Schauplatz wenig später wieder entfernt und am 24. September im Zuge der Vernissage wieder in diesen Raum transferiert.